Mittwoch, 14. Juni 2017

Erdbeeren für die Freundschaft

Das schöne am Blog lesen ist ja, das man so tolle Ideen undAnregungen bekommt. Noch schöner ist es natürlich, wenn man diese auch umgesetzt bekommt.

Wovon ich rede? Vor ein paar Wochen gab es beim Nähkäschtle diesen Beitrag. Es ging um kleine Geschenke und Gutscheine für gemeinsame Erlebnisse. Ich fand diese Idee einfach nur toll und wollte sie unbedingt auch umsetzten.

Ich kenne meine Mädels seit dem Kindergarten, wir waren zusammen in der Schule, haben die Pupertät zusammen durchgemacht, den ersten Liebeskummer zusammen durchlitten, zusammen gelacht, geweint und die schönsten Erinnerungen gesammelt... und sehen uns jetzt leider viel zu selten. Das soll sich ändern ist einer unserer großen Vorsätze. Auch wenn der Alltag oft dazwischen funkt.



Jetzt versteht ihr sicher, warum ich die Idee von Ingrid so toll fand. Eben solche Gutscheine werden jetzt sozusagen die Einladung bzw der Anstoß zum nächsten Treffen. Und nachdem beim letzten "Burger-Grill"-Abend der Satz "Wir haben nur noch eine Flasche Erdbeerlimes" viel, war mir klar, was es als erstes für Gutscheine gibt.


Einen Gutschein für einen Erdbeer-Tag
Inklusive selber pflücken, verkosten und verarbeiten zu Torte, Marmelade und Erdbeerlimes
Einzulösen im Sommer 2017 


Als erstes habe ich mal Zeitschriften gewälzt und auch gleich was passendes Gefunden. In einer Anna-Ausgabe vom Mai 2013 fand ich die kleinen Erdbeersäckchen und die Deko-Erdbeeren. Das war nicht nur ideal als Verpackung und Geschenk, nein, ich konnte auch gleich prima Reste verwerten. Ich konnte also gleich loslegen und musste nicht erst groß Material  besorgen.


Die Säckchen waren schnell genäht und bekamen natürlich eine passende Füllung bestehend aus Schoki und Tee.


Die Deko-Erdbeeren sehen an dem Strauch auf den Zeitungsbildern zwar ganz toll aus, aber ich wollte dann doch, das sie eine mehr oder weniger nützliche Verwendung bekommen. Also habe ich die einfache Kordel zum Aufhängen ausgetauscht und Schlüsselanhänger aus den Erdbeeren gemacht.



Da ich mir den Spaß gemacht habe, die Gutscheine per Post zu verschicken - man bekommt ja gerne mal schöne Post, und nicht nur Rechnungen - habe ich natürlich noch etwas "Füllmaterial" für die Päckchen gebraucht. Neben weiteren passenden Nascherein und Servietten gab es noch einen Erdbeertopflappen. Die Anleitung dafür gab es dieses Jahr in der Mai-Ausgabe der Anna.




Die Päckchen sind verschickt und ich hoffe, die Empfänger freuen sich. Ich bin mir sicher, wir werden wieder einen sehr lustigen Tag mit einander verbringen.



Die Erdbeeren wandern nun zu LunaJu´s Nähwettbewerb
Und da die Anleitungen und Ideen alle in gedruckter Form sind geht damit auch gleich noch zu Rebecca´s Sammlung 
Da ich hier wirklich nur Reste verwertet habe, Stoff sowie Wolle, geht´s damit natürlich auch zu klar Schiff 



bis dahin,
Nadelsuse

Kommentare:

  1. Tolle Idee! Sehr erdbeerig.
    Viele Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine wunderbare Idee und ich wünsche euch einen ganz tollen Tag (ich würde ja den Limes bevorzugen :-). LG Ingrid, die sich gerade unheimlich freut Anstoß für deine schöne Idee, die du so toll umgesetzt hast, gewesen zu sein.

    AntwortenLöschen